Ergebnisse

Ergebnisse der Ligenspiele (HKBV-Website)



Toller Jahresabschluß der Bad Camberger Kegler Drucken E-Mail

 

Zwei sehr spannende Mannschaftskämpfe fanden in der A-Liga1 und A-Liga2 Süd/West des Hessischen Kegel und Bowling Verbandes im Kurhaus von Bad Camberg statt. Am 10. Spieltag kam es zum Doppel Duell des KSV BW Bad Camberg1 und dem KSV Wetzlar5 und dem KSV BW Bad Camberg2 gegen KSV Wetzlar6. Schon der erste Kampf war von großer Bedeutung für die Kurstädter in dem sich Erich Brands und Horst Henkel auf den Bahnen messen mussten und Erich Brands ein sensationelles Spiel an den Tag legte. Mit 756 : 660 Holz brachte es die Camberger in Führung. Im Anschluss gab Bernhard Steinmann sein Bestes gegen Heinz Kopp und baute die Führung weiter aus. Ihm reichte ein 710 : 671 um keine Zweifel aufkommen zu lassen, das die Kurstädter die knappe Niederlage von letzten Wochenende wieder wett machen wollten. Dieter Ferdinand legte sofort nach und bezwang Eberhard Spamer mit 696 : 634. Der letzte Kampf lautete Marco Steinmann gegen Michael Gerbershagen, einen Spieler aus höheren Ligen. Marco behielt aber die Nerven und sicherte mit 762 : 703 einen tollen 3 : 0 Sieg für den KSV BW Bad Camberg1 gegen den KSV Wetzlar5, welches ein Gesamtergebnis von 2924 : 2668 Gesamtholz ergab. In der Tabelle bleibt Bad Camberg auf dem 4.Platz hinter dem KSF Hadamar1 und vor dem SV Nauheim3.

Im Anschluss wurde es aber noch spannender. Die 2.Mannschaft des KSV BW Bad Camberg musste sich dann gegen die 6.Mannschaft des KSV Wetzlar messen und tat dies einheitlich und geschlossen sehr gut, was man an den Einzelergebnissen sehen kann. Günter Jordan und Philipp Wagner lieferten sich ein tollen Kampf bei dem Günter das bessere Ende für sich verbuchen konnte. Er erkämpfte sich ein 661 : 631 gegen den fast 60 Jahre jüngeren Philipp Wagner. Holger Mühle warf 659 Holz und konnte dieses Duell gegen Fabian Gerbershagen, der sich mit 621 Holz zufrieden gegen musste, ebenfalls für die Camberger Kegler entscheiden. Ralph Fricke kam mit 662 Holz von der Bahn, die auch im 3.Kampf gegen Günter Mohr reichten, um die Führung weiter auszubauen, da Günter Mohr über 649 Holz nicht hinaus kam. Giuseppe Valinoti spielte auf Anweisung sehr kluge Bahnen, um mit dem weitaus jüngeren Niklas Schäfer ein wenig mithalten zu können. 'Josef' schaffte mit dieser Taktik auch 662 Holz, mußte sich aber Niklas Schäfer mit 716 Holz, geschlagen geben. Somit kam es zu folgendem Gesamtergebnissen, 2644 : 2617 Holz für Bad Camberg, 22 : 14 Einzelwertungspunkten und damit zu einem klaren 3 : 0 Sieg.

Der nächste Spieltag ist für den 12.01.2014 terminiert. Dann spielt der KSV BW Bad Camberg 1 bei ESV BW Wetzlar 2 und der KSV BW Bad Camberg 2 ist an diesem Tag spielfrei.

 
In Wetzlar setzte es Niederlagen Drucken E-Mail

 

Der 3.Spieltag in den A-Ligen 1+2 Süd/West war für beide Mannschaften des KSV BW Bad Camberg von keinem Erfolg beschert.

Weiterlesen...